Bekanntmachungen

FC Bienwald Kandel

vergrößern

AH Ü32 – Pokal Achtelfinale FC Bavaria Wörth vs SG Rülzheim/Kandel

Am Mittwoch den 25.09.2019 waren wir im Achtelfinale des Pokals zu Gast beim FC Bavaria Wörth in einem packenden Flutlichtspiel. Auf dem Platz war uns unser Gegner überlegen – was das Gewicht betraf. Dafür machten wir einen agileren Eindruck, der sich aber nur bedingt durch eine spielerische Souveränität widerspiegelte. Die jungen Alten und die älteren Alten harmonisieren noch nicht so gut mit den jüngeren bis mittleren Alten und den mittleren bis älteren Alten. Doch die geballte Kompetenz entlud sich dann doch im orgiastischen 1:0 durch Sorin in der 16. Minute.

Im Anschluss entwickelte sich trotz oder gerade wegen des anhaltenden Regens ein packender Pokalfight, der die in einer Hundertschaft mitgereisten Anhänger in Wallungen versetzte. Danke an dieser Stelle für die tolle Unterstützung. Stehli hielt die Null und Kuntz sorgte für klare Verhältnisse. Insider munkeln er könne ganz gut kicken. Brauni glich einem an der Leine gehaltenen Terrier, den es kaum in der Abwehr hielt. Man hatte ihn zu Unrecht so defensiv aufgestellt. Besonders in der 2. Halbzeit glänzte er mit feinen Pässen. Beim nächsten Spiel steht der Trainerstab bereits unter gehörigem Druck. Alpay lief im Mittelfeld sämtliche Lücken fast im Alleingang zu und sorgte darüber hinaus für extremst geschmeidige Spielaktionen.

Im 2. Durchgang verpassten wir es zunächst, den Sack zu zumachen. Memmert setzte einen Kopfball aus drei Metern aufs leere Tor an den Pfosten. Erbärmlich.

Im Anschluss war es Gross (64.), der mit seinem Treffer für klare Verhältnisse sorgte. Der trotz der Ablöse von 12 Melonen etwas unterernährt wirkende Ramadani krönte seine starke Leistung mit dem 3:0 Endstand. Der vorlaute Weigel holte sich in der letzten Spielminute noch seine obligatorische gelbe Karte ab.

Zusammenfassend kann gesagt werden, dass trotz des verdienten Sieges fürs Viertelfinale eine deutliche Leistungssteigerung hermuss. Dann heißt es raus aus den Haaren mit der Pomade und rein mit dem oberfetten Powerglitzergel, damit wir eine total abgefahrene Heavy-Metal-Hardcore-Cyber-Street-Laserpunk-mäßige Schickung an den Start bringen können jo.

A-Junioren

Landesliga: FCB Kande : FSV Schifferstadtl ⇔ 4 : 6 (2 : 6)

Der FCB startete furios mit hohem Pressing und ging in der 2. Min. durch Tim Friedmann nach Vorarbeit von Luca Mletzko in Führung.

Nach 10 Minuten konnten sich die Gäste befreien und kamen mit dem ersten Angriff etwas glücklich in der Entstehung zum Ausgleich. In der 22. Min.

die erneute Führung, wiederum durch Tim Friedmann mit einem reaktionsschnellen Drehschuss aus 10 Metern nach Pass von Lucas Eichenlaub.

Nur zwei Minuten später glichen die Gäste per Kopf nach Eckball wieder aus. Ärgerlich die Passivität beim Eckball wie auch die überflüssige Entstehung des Eckballs mangels Kommunikation.

Ein viel zu schwacher und ungenauer Rückpassversuch zum Torhüter im eigenen Strafraum nahm der Schifferstadter Stürmer dankend an und erzielte quasi mit dem Halbzeitpfiff

die erstmalige Führung. Kurz nach der Pause zogen die Gäste innerhalb von acht Minuten auf 2:6 davon. Zu brav oder unentschlossen beim vierten und fünften Treffer und unaufmerksam beim direkten Freistoßtreffer aus 40 m beim sechsten Gegentor. In der 64. Min. eine üble Tätlichkeit eines Gästestürmers an dem am Boden liegenden Jan Schönitz, die durch den gut leitenden Schiri Sascha Glas mit einer roten Karte geahndet wurde. Der Platzverweis wirkte wie eine Initialzündung beim FCB und Moral bewies und nun wie in der Anfangsphase spielbestimmend war und die Gäste in ihre eigene Hälfte drängte. Durch Treffer von Dennis Hanß mit energischer Einzelleistung in der 73. Min. und Adrian Michels (85.Min), der einen zweiten Ball nach Eckball verwertete, keimte nochmals Hoffnung auf. Schade das der Kopfballtreffer von Jan Schönitz in der 88. Min. wg. Abseits keine Anerkennung fand und somit packende Schlussminuten verhinderte.

Die Jungs haben in der Anfangs- und Schlussphase gezeigt, dass sie mithalten können. Um dies auch über 90 Minuten zu zeigen fehlt noch die Erfahrung und Cleverness insbesondere im Defensivverhalten der jungen U18.

Nach der Ablehnung des Protests, wurde das kurzfristig abgesagte Spiel bei Arminia Ludwigshafen vom Staffelleiter auf den Feiertag, 3.10., 11:00 Uhr mitten in die Herbstferien gelegt! (VH)

2. Mannschaft siegt 2 : 0 gegen TSV Landau

Die zweite Mannschaft des FC Bienwald Kandel konnte am Sonntag gegen TSV Landau trotz schlechter Leistung den nächsten Heimsieg einfahren und festigt damit den dritten Tabellenplatz.

Die Mannschaft begann gut und hatte das Spiel im Griff. Nach wenigen Minuten konnte Markus Hädrich durch einen Sonntagsschuss bereits auf 1:0 stellen. Leider war ab diesem Moment praktisch gar nichts mehr vom Heimteam zu sehen. Der Tabellenletzte aus Landau, der mit einem Punkt aus acht Spielen anreiste, dominierte das Spiel ab der zehnten Minute und daran sollte sich bis zum Schlusspfiff auch nichts mehr ändern. Der FCB rannte ab dem Führungstreffer nur noch hinterher und es wirkte, als ob man mit zwei Mann weniger auf dem Platz stand. Das Team aus Landau dagegen ließ den Ball gut laufen und konnte sich mehrere gute Chancen erspielen, die sie zum Glück für die Kandler alle ungenutzt ließen. Der einzige Mann auf Kandler Seite, der sich in diesem Spiel dank einiger starken Parade profilieren konnte, war der Keeper der Kandler Teams Thomas Schell.

In der 70. Minute konnte der FCB durch ein Eckballtor durch Spielertrainer Sebastian Götz dann auf 2:0 erhöhen. Die restliche Spielzeit fand dann nur noch in der Hälfte des Heimteams statt, da sich die Landauer nicht aufgaben und weiterhin das Spielgeschehen beherrschten. Doch letztendlich blieb das 2:0 stehen.

Mit sehr viel Glück und eher schlecht als recht kann der FCB Kandel II zu Hause die drei Punkte mitnehmen. Doch um in den nächsten Spielen überhaupt konkurrenzfähig zu sein, müssen die Kandler mehr als eine Schippe drauflegen. (PZ)

1. Mannschaft siegt 4 : 1 gegen Mombach und bleibt Tabellenführer

Tabellenführung verteidigt !

Nachdem die #kannlerlöwe am letzten Wochenende gegen Phönix Schifferstadt die Tabellenführung erobern konnten, hieß die Aufgabe an diesem Wochenende gegen Fortuna Mombach: die Tabellenführung verteidigen!

Die erste Hälfte der Partie passte sich dem regnerischen Herbstwetter an. Die einzig nennenswerte Torchance ereignete sich in der 21.Minute als Pascal Hülle Freistoß von der Strafraumkante die Querlatte traf.

Die zweite Halbzeit startete mit einem Schreckmoment für den FC Bienwald: die Gäste gingen nach einem Foulelfmeter in der 48. Minute mit 0:1 in Führung. Torhüter Patrick Aust war in der richtigen Ecke, konnte den Schuss von Peter Staegemann jedoch nicht mehr bedeutend abwehren.

Der Gegentreffer ließ beim FC Bienwald jedoch den Knoten platzen. Die #kannlerlöwe schafften es von Minute zu Minute mehr Tempo in die Partie zu bringen und kreierten sich immer mehr Torchancen. So verfehlten beispielweise zwischen der 60. Und 65. Minute Noah Beierle und Marc Staiger per Kopf das gegnerische Gehäuse.

Kurz darauf erzielte Renaldo Balasa nach toller Vorarbeit von Pascal Hüll den 1:1-Anschlusstreffer. Wenige Minuten später drehte Lukas Bosch mit seinem Treffer das Spiel.

In den letzten 10 Minuten machte der FC Bienwald den Sack zu und erhöhte auf 4:1 mit den Treffern von Pascal Hüll in der 81.Minute und Noah Beierle in der 88. Minute. (J.A.)

Einladung zur Jahreshauptversammlung des FC Bienwald Kandel

Am Samstag, den 26. Oktober 2019 um 20:00 Uhr, findet im Vereinsheim in Minderslachen die Jahreshauptversammlung statt.

Hierzu sind alle Mitglieder herzlich eingeladen.

Einladung erfolgt nur durch die Presse.

Tagesordnung:

1.

Eröffnung und Begrüßung

2.

Gedenken der Verstorbenen

3.

Mitgliederehrung

4.

Bekanntgabe der Tagesordnung

5.

Berichte

a. Bericht des Führungskreis

b. Bericht des Führungskreis Sport

c. Bericht des Führungskreis Jugend

d. Bericht des Führungskreis Finanzen

e. Bericht der Kassenprüfer

6.

Aussprache über die Berichte

7.

Entlastung des Führungskreises

8.

Neuwahlen

9.

Beschlussfassung über vorliegende Anträge

10.

Wünsche und Anträge / Sonstiges

Anträge sind gemäß §10, Ziffer 9 der Satzung des FC Bienwald Kandel. Mindestens 14 Tage vor der Mitgliederversammlung schriftlich beim Führungskreis Annette Jung, Brehmstraße 12a, 76870 Kandel einzureichen. Um zahlreiches und pünktliches Erscheinen wird gebeten!

Die nächsten Spiele in der 41. KW

Samstag, 12.10.2019

A-Junioren Landesliga.

16:00 Uhr: ASV Lug-Schwanh./Völkersweiler SG : FC Bienwald Kandel

Sonntag, 13.10.2019

2. Manschaft C-Klasse:

13:00 Uhr: FC Bienwald Kandel II : FV Neuburg II

1. Mannschaft Landesliga Ost

16:00 Uhr: FC Bienwald Kandel : VfB Bodenheim

A-Junioren entführen einen Punkt von der U 19 der Arminia LU

Wie in den letzten drei Spielen ging der FCB im Nachholspiel auch wieder früh in Führung, diesmal allerdings ohne als Verlierer vom Platz zu gehen. Den Treffer in der 2. Minute erzielte Tim Friedmann mit einem gefühlvollen Heber über den Torhüter aus spitzem Winkel.

Der FCB stand in der Abwehr und im Mittelfeld kompakter und auch aggressiver in seiner Spielweise als in den Spielen zuvor. Und trotzdem war man stets torgefährlich. Nach einem Eckball in der 40. Min. blieb der aufgerückte Innenverteidiger Jan Schönitz verletzt im Strafraum liegen und die Gastgeber nutzen die Gelegenheit mit einem Konter zum Halbzeitstand von 1:1. Das der Gegner den Ball nicht ins Aus spielte bzw. der Schiedsrichter das Spiel nicht unterbrach war sicherlich nicht förderlich für das bereits angespannte Verhältnis beider Vereine nach der vor Ort erst abgesagten Partie vom 4. Spieltag. Die Gastgeber von der nicht erwarteten Gegenwehr sichtlich gefrustet übertrieben es nun teilweise mit dem Körpereinsatz und das Spiel wurde härter und

intensiver. In der 56. Min. ließ sich Mittelfeld und Abwehr von einem Schnittstellenpass überraschen und die Rheingönheimer erzielten den Führungstreffer. Der FCB zeigte wie schon im Spiel gegen den FSV Schifferstadt Moral und hatte durch Dennis Hanß und

Elias Reiß große Möglichkeiten zum Ausgleichstreffer, der dann in der 64. Min. dem eingewechselten Noah Moulliet gelang. Der umjubelte Ausgleich ließ wohl bei einigen der Gastgeber im weiteren Spielverlauf die Sicherungen durchbrennen. Eine rote Karte nach einer Tätlichkeit an Jan Schönitz und eine Zeitstrafe nach Foul an Kevin Jarczewski waren die Folge. Schade dass die Kontermöglichkeiten nicht sauber zu Ende gespielt wurden.

Trotzdem hatten Noah Moulliet, Elias Reiß und kurz vor Schluss Jan Schönitz mit einem Kopfball den Siegtreffer vor den Augen. Am Ende sichtlich erschöpfte und gezeichnete FCB-Jungs, aber stolz und glücklich auf den verdienten und unerwarteten Punktgewinn in der Fremde. Dieses Ergebnis ist umso bemerkenswerter, weil ab der zweiten Hälfte 4 Jungs des älteren B-Jugendjahrgangs und 7 des jüngeren A-Jugendjahrgangs auf dem Platz standen, während die Gastgeber zum größeren Teil aus U19-Spieler bestanden.

Am kommenden Samstag, den 12.10. um 16:00 Uhr kommt es in Schwanheim zum Kellerderby bei der SG Lug-Schwanheim/Völkersweiler.

Der Tabellenletzte aus Schwanheim könnte mit einem Sieg zum FCB aufschließen, der FCB bei einem Sieg den Anschluss ans untere Mittelfeld herstellen. (VH)

Zweite Mannschaft

FVP Maximiliansau II - FC Bienwald Kandel II , 1 : 3 (0 : 2)

Die zweite Mannschaft des FC Bienwald Kandel konnte am Sonntag gegen den FVPM das dritte Spiel in Folge gewinnen und somit ihre positive Bilanz weiter ausbauen.

Die Mannschaft von Trainer Sebastian Götz hatte sich vor dem Spiel einiges vorgenommen. Die Ergebnisse der letzten Wochen haben zwar gepasst, jedoch mangelte es an der spielerischen Leichtigkeit, die das Team letzte Saison noch ausgezeichnet hatte.

Gespielt wurde auf dem neuen Kunstrasen in Maximiliansau. Der FCB erwischte einen Traumstart. Bereits nach drei Minuten konnte Markus Hädrich durch eine starke Einzelaktion das 1:0 erzielen und so die Weichen für den Auswärtssieg stellen. Die Kandler hatten das Spielgeschehen komplett im Griff und ließen den Ball gut laufen. In Folge dessen spielte sich das Team weitere gute Chancen heraus. Es wirkte, als ob es nur eine Frage der Zeit wäre, bis das nächste Tor fällt. In Persona von Mike D'Urso konnte der FCB in der 35. Minute dann verdientermaßen auf 2:0 erhöhen. Ein mal wurde es in der ersten Halbzeit dann doch noch gefährlich. Ein direkter Freistoß der Gastgeber von 20 Metern brachte fast den Anschlusstreffer. Keeper Thomas Schell konnte durch eine Glanzparade das Gegentor jedoch noch abwenden.

In der zweiten Halbzeit erwischten die Gäste wieder den besseren Start. In der 47. Minute konnte Mike D'Urso nach Hereingabe von der Grundlinie zum 3:0 einschieben. Das Spiel schien entschieden.

Anschließend zogen sich die Kandler zurück und das Team aus Max'au übernahm weitestgehend das Spielgeschehen. Mit guten Kombinationen und auch geschuldet dadurch, dass der FCB deutlich nachgelassen hatte, spielten sie sich jetzt einige Chancen heraus. Richtig gefährlich wurde es meist jedoch nicht, da der letzte Pass oftmals zu unpräzise war oder noch ein Verteidiger der Kandler dazwischen grätschte. Der FCB dagegen konnte noch mehrere gute Konterchancen verzeichnen, welche jedoch alle ungenutzt blieben. Kurz vor Schluss verkürzte Florian Witte vom FVPM dann noch auf 3:1.

Durch eine fast perfekte erste Halbzeit und eine weitestgehend sehr gute spielerische Leistung kann der FCB die drei Punkte aus Maximiliansau entführen und bleibt somit weiterhin ein Top-Team in der Liga. (PZ)