Bekanntmachungen

Berufsausbildung KOMPAKT – die Alternative zum dualen Studium

vergrößern

Ab Beginn des Wintersemesters 2019 (Oktober) bietet das Institut für Bildungsförderung (IFB) verzahnte Bildungsgänge zur Erlangung eines klassischen Berufsabschlusses (z. B. Büro- oder Industriekauffrau/-mann, Fachkraft für Lagerlogistik) und des Weiterbildungsabschlusses Geprüfter Wirtschaftsfachwirt oder Geprüfter Industriefachwirt an. Nach deutschem Qualifikationsrahmen sind dies Bachelor-Abschlüsse (Stufe 6).

Zielgruppe sind kaufmännische Auszubildende mit Abitur oder Mittlerer Reife.

Ab dem zweiten Ausbildungsjahr beginnt neben der Berufsausbildung eine „Ausbildungsbegleitende Weiterbildung“ (ABW).

Diese Erweiterung des Fachwissens, über das der Ausbildung hinaus, verbessert die Prognosen für die Abschlussprüfung der Ausbildung und damit auch für eine Übernahme im Unternehmen, im erlernten Beruf.

Die ABW findet samstags statt und stört so den Ablauf der Ausbildung nicht.

Unmittelbar nach Ende der Berufsausbildung beginn die Weiterbildung. Diese dauert 12 Monate und findet ebenfalls samstags statt.

Die Absolventen der Ausbildung KOMPAKT haben drei Abschlüsse:

- Kaufmann (Büro-, Industriekaufmann, Fachkraft für Lagerlogistik, …)
- Geprüfter Wirtschafts- oder Industriefachwirt - Bachelor Professional (CCI)
- Berufsausbilder (gem. Ausbildereignungsverordnung)

Rechnet man die Verkürzung der Ausbildung um 6, bei Abiturienten sogar um 12 Monate ein, so dauert Ausbildung KOMPAKT zusammen 3, bzw. 3½ Jahre.

Ebenfalls im Lehrgangsangebot des IFB: Geprüfter Technischer Fachwirt, Geprüfter Technischer Betriebswirt, Geprüfter Betriebswirt, Ausbildung der Ausbilder (AdA-Schein).

Weitere Infos sind erhältlich beim Institut für Bildungsförderung (IFB), gemeinnützige Bildungseinrichtung, Tel: 07275 - 91 30 35,

E-Mail: .