14.09.2019: Wirtschaftsminister Dr. Volker Wissing besuchte die Aktion „HEIMAT SHOPPEN“ in Kandel

Die Tüten mit der Aufschrift „Heimat-Shopper“ schmückten am vergangenen Wochenende die Kandler Einkaufsstadt. Schaufenster und sogar Geschäfte wie Edeka Burger, Pausch und Co. wurden dekoriert, um auf eines aufmerksam zu machen: „Kauf ein wo du lebst!“

„Während Bestellungen im Internet anonym sind, so ist Einkaufen vor Ort mit zwischenmenschlichen Begegnungen verbunden. Man trifft Freunde und Bekannte, kann sich unterhalten und beraten lassen. Innenstädte sind individuell und das prägt auch unser Einkaufserlebnis. Einkaufen in Neustadt ist anders, wie in Kandel“, so Wissing. Um Kandel zu erleben, gab es deshalb eine kleine Führung.

Beim Rundgang durch Kandel waren dabei: Wirtschaftsminister Dr. Volker Wissing (FDP), Landtagsabgeordneter Alexander Schweitzer (SPD), stellv. Hauptgeschäftsführer der IHK Jürgen Vogel, IHK Referentin für Handel Malin Handrick, Verbandsbürgermeister Volker Poß, erster Beigeordneten Michael Gaudier (in Vertretung für den im Urlaub befindlichen Stadtbürgermeister Michael Niedermeier), Citymanagerin Jennifer Tschirner, Mike Schönlaub ehemaliger kommissarischer Leiter Ordnungsamt, VHG-Sprecherin Michaela Stöhr, VHG-Vorstand Karlheinz Schöttinger, die Kandeler „Heimat shoppen-Familie“ Krug, von den CDU-Stadträten Niklas Hogrefe und Dirk Kunstmann. Kunstmann ist Inhaber von „Mode Meier“, Treffpunkt war zuvor das „Frischemobil“ von Edeka Burger (Kandel) auf dem Marktplatz.

„Einige dieser Geschäfte könnten auch in Großstädten stehen“, so Jürgen Vogel nach dem Besuch von Schuhhaus grahn. Die Aktion wurde von den IHKs initiiert und wird in vielen Städten deutschlandweit umgesetzt. „Die Gewerbetreibenden in Kandel geben sich immer viel Mühe, um ihre Kunden in die Stadt zu locken und einen angenehmen Aufenthalt zu bieten. Das hat auch dieses Wochenende gezeigt“, so Citymanagerin Jennifer Tschirner.

Eine Besonderheit im Rahmen der Aktion Heimatshoppen ist die #Heimatshoppenfamilie. Die Challenge lautet: Kann eine Familie mit dem Kandler Angebot drei Monate überleben ohne online zu bestellen? Familie Krug testet Kandel und kauft von September bis Dezember 2019 vor Ort ein. Über Instagram hält uns Familie Krug mit ihren Einkäufen auf dem Laufenden. www.instagram.com/familiekrug_heimatshoppen

  • $[fn:escapeXml(ionasParam.pictureDescription)}
  • $[fn:escapeXml(ionasParam.pictureDescription)}
  • $[fn:escapeXml(ionasParam.pictureDescription)}
  • $[fn:escapeXml(ionasParam.pictureDescription)}