5. Handelssymposium vom 29.05.2019 in Andernach

Designorientiert. Handeln – Die Kunst der Inszenierung

Ministerium für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau RLP

Staatssekretärin Daniela Schmitt
Die demografische Entwicklung, die Digitalisierung und der damit verbundene Strukturwandel im Handel haben massive Auswirkungen auf die Attraktivität von Innenstädten. Die Handelswege zwischen offline und online verschmelzen. Die persönliche Beratung bleibt der wichtigste Wettbewerbsvorteil des stationären Handels.

Das Handelssymposium beschäftigt sich mit der Kunst der Inszenierung als wichtiges Element eines wettbewerbsfähigen Modehandels.

Professor Dirk Wolfes - Hochschule Trier

Die Hochschule kreiert Mode mit Leidenschaft. Leider ist das „Deutsche Design“ noch nicht so gefragt wie anderswo auf der Welt. „In Berlin wird was“, so Wolfes.

Trends in der Mode sind beeinflusst vom Zeitgeist der Gesellschaft, zurzeit z.B. natürliche nachhaltige Kleidung (Umweltgedanke).

Steffen Jost – Jakob Jost GmbH / Präsident Bundesverband Textilhandel
40 % der Menschen leben in einem 1-Personenhaushalt. Die Beratungsfunktion im Handel ist die wichtigste Aufgabe. Für ihn steht der Kunde im Mittelpunkt.

L&T Kaufhaus in Osnabrück bietet surfen im Kaufhaus an. Herr Jost sagte dazu, dass Erlebnisse schnell veralten. Für seine Kaufhäuser wäre dieses Konzept nicht interessant, aber ständig neue Ideen sind wichtig.

Steffen Jost weißt die Politik darauf hin, nicht weitere Einkaufscenter auf der grünen Wiese zu erlauben, sofern sie die Innenstädte erhalten wollen.

Christoph Wenk-Fischer -  Hauptgeschäftsführer Bundesverband E-Commerce- und Versandhandel
Online funktioniert. Jeder 8. € wird online gemacht, in der Mode sogar jeder 3. €. Es findet ein Zusammenwachsen von offline und online statt.

BTE-Kongress 2019 "Fashion-Emotion 4.0"

Profilierung des Modehandels - lokal und digital
Datum: 04.06.2019 | Ort: Köln
www.bte.de/bte-kongress-%22fashion-emotion-4.0%22/

Es gibt einen Trend, Geschäfte zu kombinieren, wie bspw. Schuhe & Bücher oder Friseur & Café.

Kathrin Greve und Julia Schwab – Geschäftsführerin Fräulein Prusselise GmbH, Trier
www.frl-prusselise.de

Stefanie Wiebelhaus, Geschäftsführerin Simply Wear, Deidesheim (Maßschneider)
www.simplywear.de