Zusammenarbeit im Team


Unser Team
In unseren 6 Gruppen werden insgesamt 105 Kinder im Alter von 0 bis zum Schuleintritt liebevoll, von kompetenten Erzieherinnen/Erzieher, betreut.

Regelmäßige Einzel- und Teamfortbildungen nehmen wir sehr ernst und selbstverständlich wahr.

Ebenso wichtig sind uns gegenseitige Hospitationen mit anderen Einrichtungen und
kollegialer Austausch sowohl intern wie auch extern.

Die Vielfalt der unterschiedlichen Qualifikationen spiegelt sich bereichernd in unserem pädagogischen Handeln mit dem Kind/der Kinder wieder.

Neben Erzieherinnen/Erzieher finden sie in unserem Team ausgebildete Fachkräfte der Heilpädagogik,
Psychomotorik, Medienpädagogik, als auch qualifizierte Sprachförderkräfte sowie Übungsleiter.

Als Ausbildungsstätte weisen wir Zusatzqualifikationen für die Praxisanleitung vor. Daher erfreuen wir uns zusätzlich an Betriebs-, Fach- und Jahrespraktikanten, sowie FSJ-lern.

Zusammenarbeit im Team
Ohne Teamgeist geht es nicht – eine qualifizierte pädagogische Arbeit ist im hohen Maß abhängig vom gesamten Team und dem Verhalten seiner Mitglieder untereinander.

Einzeln engagieren sie sich für die Verwirklichung einer guten Kita-Arbeit in der jeweils eigenen Funktion. Alle aber – ob Gruppenleitung oder Zweitkraft – gehören in gleichwertiger Anerkennung und Verantwortung zum Team.

Um eine solche gute Zusammenarbeit zu erreichen und eine kontinuierliche fachliche Arbeit gewährleisten zu können,
bedarf es unbedingt regelmäßiger
•    Teambesprechungen
•    Dienstbesprechungen

Zur Sicherung der Qualitätsstandards erfordert die pädagogische Arbeit neben den für die Betreuung, Erziehung und Bildung notwendigen Fachkraftstunden am Kind zusätzliche Zeitressourcen.

Diese finden statt in
•    Gruppenleiterteams
•    Gesamtteamsitzungen
•    Gruppenteams
•    Projektteams
•    Arbeitsgruppen

Diese Zeit wird genutzt um über Vorbereitung von Festen, Planung, Analysen, Fallbesprechungen, Reflexion und Austausch der pädagogischen Arbeit zu sprechen.

In diese sog. Verfügungszeit fällt außerdem die individuelle Zeit, zu dieser zählt
•    Erstellen von Bildungsdokumentationen
•    Veranstaltungen
•    Feste und sonstige Aktivitäten
Unsere Konzeptionstage finden nach den Betriebsferien, Neujahr als auch nach den Sommerferien statt, um unsere Jahresschwerpunkte, den Jahresplan, die Ziele und konzeptionelle Punkte etc. erarbeiten zu können und/oder zu reflektieren.

Zum Teamgeist gehört auch die Teamkultur. Den Blick mit- und aufeinander gerichtet, die Stärken und Schwächen des Anderen zu akzeptieren und auszugleichen erfordert Toleranz, Akzeptanz als auch eine gute persönliche Auseinandersetzung.

Wir räumen uns daher Zeit ein für
•    Gemeinsames Feiern (Weihnachtsfeier, Geburtstage…)
•    Betriebsausflug
•    Teamveranstaltungen (Fortbildungen, Fachtage…)
•    Zwischenmenschliches Dasein

Qualifizierte Kita-Arbeit erfordert auch Fort- und Weiterbildungen. Jeder Mitarbeiter hat die Möglichkeit sich mit seinem Wissen auf den neuesten Stand zu bringen.

Schwerpunkte von Teamfortbildungen teilen wir Ihnen mit und laden immer die Vertreter des Elternbeirates dazu ein.