Buch- und Medientipps





Eine freundliche Empfehlung der Stadtbücherei


Buchtipps

Buchtipps

Ausleihbar ab Freitag, den 19. Juli 2019

„Gärtnern fürs Marmeladenglas“ von Holly Farrell

Die englische Autorin kombiniert im vorliegenden Band über 50 Einmachrezepte aus Obst, Kräutern und Gemüse mit Tipps zu Anbau, Pflege und Ernte von fast 30 Pflanzen im heimischen Garten, die so den "Rohstoff" für Marmelade, Kompott oder Chutney liefern. In den ersten Kapiteln gibt es Tipps für Gartenfreunde und für Marmeladenköche - das 1x1 an Grundwissen für beide Themenbereiche. Es folgen kapitelweise Obst-, Gemüse- und Kräuterpflanzen mit Sorten, Anbau, Pflege, Ernte und Rezepten. Welche Beeren-, Obst- und Gemüsesorten eignen sich besonders fürs Einmachen? Worauf gilt es beim Anbau im Garten und bei der Pflege der Pflanzen zu achten? Wie werden Obstbäume gepflegt? Wann ist der ideale Erntezeitpunkt? Von Erdbeeren, Äpfeln, Pflaumen und Quitten über Mispeln, Himbeeren bis zu Karotten, Tomaten, Knoblauch und Chilis - Früchte, Gemüse und Kräuter aus jeder Ecke Ihres naturnahen Gartens können zu wunderbaren Genüssen im Konservenglas verarbeitet werden. Viele Rezepte sind auch für kleine Erntemengen geeignet. Fotos, Tabellen und optisch abgehobene Extratipps ergänzen den gelungenen Titel.

„Heimat im Glas – vergessene Köstlichkeiten“ von Daniela Wattenbach

Hagebuttensenf, Gänseblümchengelee, Johanni-Nüsse, Giersch-Limo und "Fränkische Oliven" aus Schlehen. Das sind nur einige traditionelle Rezepte, die Daniela Wattenbach gesammelt, wiederbelebt und teilweise neu interpretiert hat. In der Küche ihres liebevoll selbst restaurierten Bauernhofs werden je nach Jahreszeit heimisches Obst und Gemüse sowie Kräuter verarbeitet - vom Einkochen bis zum Fermentieren. So entstehen längst vergessene Köstlichkeiten, die sich das ganze Jahr über genießen lassen und sich auch als kulinarische Gastgeschenke eignen.

Sie brauchen weder Selbstversorger noch Besitzer eines Schrebergartens zu sein, mit diesen Rezepten können Sie auch beim Spaziergang gesammelte Wildkräuter wie Bärlauch, Löwenzahn und Brennnessel zu gesunden Leckereien verarbeiten, Sauerkraut selbst herstellen, Essiggurken einlegen wie Oma Else, Früchte kandieren, Eierlikör ansetzen oder Knäckebrot aus roter Beete backen. Eingeteilt ist der Band in die vier Jahreszeiten mit den jeweiligen Zutaten. So werden im Frühling Gänseblümchenkapern, Bärlauchessig/-öl, Holunderbeerengelee zubereitet, im Sommer Kirschkernlikör, Tomaten getrocknet, Sommergemüse/-Obst eingekocht, im Herbst Quittengelee, Apfelmus, Sauerkraut, Mispelmus, im Winter gibt es Rezepte für Eierlikörkuchen mit Kirschen, Griebenschmalz etc. Zwischen den Rezepten, die meist auf einer Doppelseite mit schönem Foto präsentiert werden, finden sich noch Informationen zu ausgewählten Produkten.

„Warum Sie essen müssen, um abzunehmen“ von Dr. Michael Handel

Der Ernährungswissenschaftler und Psychologe räumt auf mit allerlei Ernährungsmythen, die uns das Leben schwer und uns selbst nicht leichter machen. Informativ und unterhaltsam entlarvt er Ernährungsmythen wie Low Carb, Eiweiß- und andere rigorose Diäten, Light-Produkte, industrielle "Schlank"nahrung voll verstecktem Zucker und zeigt, wie Diäten und Stress dick machen. Seine Strategie gegen einseitige Ernährungsratschläge fußt auf den Grundsätzen von drei Tagesmahlzeiten mit Ballaststoffen, guten Kohlenhydraten, wertvollen Proteinen, gesunden Fetten im richtigen Verhältnis und zur richtigen Zeit. Leichter Sport ohne Höchstleistung und Alltagsveränderungen unterstützen die neue Lebensweise des Sich-Schlank-Schlemmens. Mit Tipps aus dem Ayurveda und der traditionellen chinesischen Medizin, auch für Vegetarier und Veganer. Mit 70 knapp gefassten Rezepten und Einkaufslisten, als Extra zum Download.

Eine freundliche Empfehlung der Stadtbücherei