04.10.2021: In Kandel gibt es jetzt die Galerie „Das Gute Leben“!

Am Freitag, den 24.09.21 eröffnete die Galerie "Das Gute Leben" in Kandel.
Ca. 80 Leute kamen bei super Wetter & Musik unter freiem Himmel zusammen, um über die Galerie für junge Kunst, Denkerei & Rurale Praxis und deren Gründer Patricia Bonaudo & Daniel Bonaudo-Ewinger so manches zu erfahren.

„Viele finden die Galerie „Das Gute Leben“ mutig - ob sowas in Kandel funktioniert? Die Skepsis ist genau die Herausforderung vor der Kunst und Kunstschaffende stehen. Ist es etwa ein Privileg Kunst zu machen? Auch wenn wir die Frage nicht beantworten können, möchten wir einen Teil dazu beitragen, dass der Kunst der Wert beigemessen wird, den sie verdient hat. Auch und gerade hier an diesem Ort. Kandel ist beeindruckend, denn diese Kleinstadt strahlt hier in der Region, die Innenstadt ist ein Anziehungspunkt und die Kandler:innen lassen sich nicht unterkriegen, halten zusammen, wenn es darauf ankommt und stellen sich notfalls auch einem rechten Mob entgegen. Kandel ist offen und innovativ, und das zeigt sich auch daran, wie wir mit unserer Idee aufgenommen wurden. Es gibt viele gute Gründe, die dafürsprechen, in Kandel Teil des Wandels zu sein“, so Patricia Bonaudo.

Aber was ist „Das Gute Leben“?

„Das Gute Leben versucht, experimentiert und testet, denn es geht vor allem um eines „L’art à la portée de tous - Kunst soll für alle da sein.“ Das Gute Leben ist zunächst mal eine Galerie. Aber eine, die das traditionelle Galeriemodell weiterdenkt und vor allem weiter macht. Zunächst haben wir ein Galerieprogramm: Wir bringen internationale, nationale und lokale junge aufstrebende künstlerische Positionen in die Region und unsere Stadt und bieten Ausstellungen und Verkäufe von Kunstwerken zeitgenössischer junger, aber gleichsam vielversprechender Kunstschaffender. Wir möchten zusätzlich ein Netzwerk schaffen und verstehen uns als kultureller Akteur mit Vermittlungskonzept“, so Daniel Bonaudo-Ewinger.

Die Stadt Kandel versteht Kunst als weiterer wichtiger Partner für die Innenstadtentwicklung. „Umso mehr freuen wir uns, dass sich mit der Galerie „Das Gute Leben“ ein Zugpferd für die Kandler Kunstszene in Kandel etabliert“, so Citymanagerin Jennifer Tschirner. „Zudem ist die Galerie deshalb eine Bereicherung für die Innenstadt, da sie als Begegnungsraum mittendrin wirkt. Ein Raum des Austauschs. Aus diesen Überlegungen heraus werden wir gemeinsam mit Künstlern eine Wiederbelebung einiger öffentlicher Orte wie dem Plätzel, dem Saubrunnen und ähnlichen Orten in naher Zukunft Aufmerksamkeit schenken“, so Stadtbürgermeister Michael Niedermeier, der in seiner Rede zur Galerieeröffnung abschließend die bekannten Worte äußert: „Kunst kommt von Können! Und sie beide, ja sie beide können das!“

Ausstellung & mehr
Die Eröffnungsausstellung "Spitting Diamonds – Junge Malerei" mit den Werken der Künstler Daniel Bonaudo-Ewinger, Vivian Eckstein, Matthias Esch, Lotte Günther, Okka-Esther Hungerbühler, Jana Jedermann, Aneta Kajzer, Julie Legouez, Amelie Russana, Götz Schramm und Marta Vovk befindet sich noch bis 16.01.21 in der Galerie.

Kennen Sie schon die Wunderwörter-Sammelwerkstatt, den Vorleseclub oder die Hörspielwerkstatt? Dies und noch vieles mehr ab jetzt auf www.dasgutelebenkandel.de.