09.12.2019: Mach es selbst! Einfälle statt Abfälle!

Begriffe, wie Eco Fashion, Slow Fashion, Fair Fashion oder Upcycling füllen zur Zeit zahlreiche Artikel, wenn es um das Thema Nachhaltigkeit und der bewusste Umgang mit unserem Konsum geht. Während sich Eco Fashion auf eine umweltfreundliche Produktion von Mode konzentriert, ist mit Slow Fashion der Gegentrend zu unserer Wegwerfkultur gemeint. Fair Fashion zielt auf die fairen Arbeits- und Produktionsbedingungen ab. Und Abfallprodukte, die normalerweise im Müll landen würden, werden im Rahmen von Upcycling d.h. Aufbereitung wieder zu neuem Leben erweckt.

Aus diesen Gedanken heraus, möchten vier Kandler Unternehmen ein Zeichen setzen. Unter dem Motto „Mach es Selbst! Wolle, die länger strickt & Mode, die länger lebt! Einfälle statt Abfälle!“ werden am verkaufsoffenen Sonntag, den 05.01.2019 etliche Workshops angeboten. Sigrid Schweers vom Kandler Secondhandladen (seit 1985!) wird gemeinsam mit Citymanagerin Jennifer Tschirner bei Pia Miola von Wolllust in der Dampfnudelpassage um 13:30 Uhr ein Interview über ihre Arbeit geben. Eine Anmeldung zum Interview ist nicht nötig.

Bei Anja & Kyra Hohndorf von Kissenzauber in der Brehmstraße 5 Minderslachen werden aus alten Baumwoll-Materialien wie z.B. alter Bettwäsche, Tischdecken oder auch Kleidung unter Anleitung eine Tasche genäht, die zum Stadtbummel oder zum Einkaufen verwendet werden kann. „Das ist Wiederverwertung, die Spaß macht. Denn wer kennt sie nicht, die Lieblingsteile, die zu schade sind um sie weg zu werfen und zu alt um sie weiterhin zu verwenden. Mit dem Gedanken an Mensch und Natur können wir mit der Wiederverwertung, einen Teil zur Nachhaltigkeit beitragen“ so Kyra Hohndorf. Gerne können Interessierte frisch gewaschene Textilien mitbringen. Sofern keine eigenen vorhanden, werden Materialien zur Verfügung gestellt. Ebenfalls besteht die Möglichkeiten, die Materialien untereinander zu tauschen. Um Anmeldung auf www.kissenzauber.de wird gebeten.

Sybille Riehm von Nadel Adel in der Waldstraße 10 bietet von 13-17 Uhr einen kostenlosen Workshop an. Hier können Waschlappen in Strukturmuster gehäkelt oder gestrickt, Einkaufstasche in Lochmuster gestrickt, Filz-Shopper gestrickt und verfilzt oder eine Decke aus Sockenwollresten in Patchwork Technik gestrickt werden. Gerne können Interessierte ihre Wollreste dazu mitbringen. Max. 12 Teilnehmer. Um Anmeldung wird gebeten ( oder 07275 / 72 90 64 oder 0176 / 64 177 276).

Open House ist bei Pia Miola von Wolllust in Kandels Dampfnudelpassage. In der Zeit zwischen 13-17 Uhr einfach vorbeikommen und unter Anleitung aus Baumwollgarn Kosmetikpads häkeln oder Spüllappen stricken! Gerne können Interessierte ihre Baumwollreste oder alte gestrickte Baumwollteile mitbringen. Die Teilnahme ist kostenlos. Über eine Spende an Save the Children - Spendenkasse steht im Geschäft - freut sich Pia Miola. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.    
 
„Wir haben in Kandel viele Handarbeitsgeschäfte. Selbstgemachtes wertschätzt man mehr und nutzt es länger. Ich freue mich, dass es an diesem Sonntag so viele Angebote zum Mitmachen gibt“, so Citymanagerin Jennifer Tschirner.