13.09.2021: Kandler Koffer

Die Kandeler Koffer wurden am Freitag, 10.09.2021 zugunsten der Hochwasser Hilfen im Ahrtal versteigert!

Zehn Koffer machten sich auf zu einer Reise durch die Stadt,
am Ende kehrten neun davon wieder zurück!


Die #kandlerkoffer Aktion ging am 20. Juli zu Ende. 8 Wochen lang waren die Koffer unterwegs. Die Idee hierzu hatte Citymanagerin Jennifer Tschirner. Sie hatte sich zu Beginn des Jahres bereits Gedanken darüber gemacht, wie man Menschen erreichen kann ohne Kontakt zu haben? Dabei auch Leben in die Innenstadt zu bringen, die damals geschlossenen Geschäfte zu unterstützen und darüber hinaus den Bürgerinnen und Bürgern eine kleine Freude zu machen. Diese Idee fiel beim VHG Kandel auf fruchtbaren Boden.

Bestückt mit gespendeten Sachen der Kandler Geschäftswelt machten sich die zehn Koffer für acht Wochen auf die Reise durch die Stadt – von Haustür zu Haustür. Stand der Koffer vor der eigenen Tür so durfte man sich eine Sache rausnehmen, legte eine neue Sache hinein und stellte ihn danach vor die Haustür von Freunden oder Bekannten.

Am vergangenen Freitag fand im Rahmen der Heimat shoppen Aktionstage, eine humorvolle Versteigerung der #kandlerkoffer im Bärenhof statt. Auktionator Klaus Zahneißen, vielen auch als Büttenredner der BIKAGE bekannt, pries von der SUNSehBar herab, den untenstehenden Zuschauern die neun Koffer aus der Aktion an. Ob er nun als Hamburger Fischverkäufer oder Helge Schneider Imitator, als Maimarkt Schausteller oder einfach als Klaus auftrat, die Anwesenden hatten großen Spaß und viel zu lachen. Woran es lag, dass leider nur wenige den Weg in den Bärenhof gefunden hatten lässt sich nur schwer nachvollziehen, aber auch mit wenigen Menschen wurde ein toller Erlös von etwa 800 Euro erzielt.

In den Koffern befanden sich auch Notizbücher. Jeder der mochte, konnte dort -ähnlich einem Gästebuch- seinen Namen eintragen und/oder eine Nachricht an die Kandler Geschäftswelt schreiben. Wer seinen Namen im Buch hinterlassen hatte, gab mit dem Eintrag sein Einverständnis, dass andere den Namen sehen konnten, und nahm automatisch an einem Gewinnspiel teil. Aus jedem zurückgegebenen Koffer wurde ein Name per Los gezogen. Folgende Personen bekommen einen VHG Gutschein im Wert von 50 €:

Helga Trauth
Familie Nuder
Angelika Buchert-Würk
Gisela und Günther Jagnow
Gabi Herberger
Sascha Dietrich
Monika+Thomas Reinhard-Milz
Familie Mikolayczak-Boitano


„Wir hatten großen Spaß, die Bilder und Geschichten in den Kofferbüchern zu sichten, auch die Koffer waren zum Teil bunt beklebt und die zusammengewürfelten Inhalte in den zurückgegebenen Koffern sprachen oft Bände! Und das nun die Erlöse an einen wichtigen Zweck gespendet werden, rundet diese Aktion perfekt ab!“ so Michaela Stöhr vom Verein für Handel und Gewerbe und Citymanagerin Jennifer Tschirner.