#KandlerKoffer

Wie kann man Menschen erreichen ohne Kontakt zu haben? In Kandel machen sich nun mehrere Koffer auf den Weg. Vielleicht steht ja einer davon bald auch vor Ihrer Haustür!?

Bestückt mit verschiedenen Sachen der Kandler Geschäftswelt machen sich mehrere Koffer für einige Wochen auf die Reise durch die Stadt - von Haustür zu Haustür. Steht der Koffer vor der eigenen Tür so darf man sich eine Sache rausnehmen, legt eine neue Sache hinein und stellt ihn danach vor die Haustür von Freunden oder Bekannten.

Der Kofferanhänger kann für einen kleinen Gruß an Freunde, Bekannte oder Nachbarn genutzt werden. Damit weiß man dann immer, wer den Koffer vor die Tür gestellt hat. Im Koffer liegt ein Notizbuch. Jeder der mag, kann dort seinen Namen eintragen und/oder eine Nachricht an die Kandler Geschäftswelt schreiben. Wer seinen Namen im Buch hinterlässt, gibt mit seinem Eintrag sein Einverständnis, dass andere den Namen sehen (bitte keine Adresse eintragen - Datenschutz). Nachrichten an die Kandler Geschäftswelt werden an diese mit Namen weitergeleitet. Nach der Aktion werden die Notizbücher samt Koffer im Rathaus für die Öffentlichkeit ausgestellt. Zudem nimmt man mit Namenseintrag automatisch an einem Gewinnspiel teil. Aus jedem zurückgegebenen Koffer wird nämlich am Ende ein Name per Los gezogen. Diese Person bekommt dann einen VHG Gutschein im Wert von 50 €.

Die Namen der Gewinner werden nach Ende der Aktion im Amtsblatt, auf www.kandel.de/kandlerkoffer und www.vhg-kandel.de sowie bei Facebook und Instagram bekannt gegeben.

Auf dem Weg durch die Stadt darf der Koffer gerne bunter werden. Vielleicht haben Ihre Kinder oder Sie selbst ja Lust, den Koffer mit Aufklebern zu gestalten?

Hat man keine Lust auf den Koffer, so gibt man ihn einfach weiter und macht einem anderen eine Freude.

Über Koffergeschichten oder Fotos in den sozialen Medien mit dem Hashtag #kandlerkoffer freuen sich der VHG und die Stadt Kandel. Gerne können Fotos auch an (Betreff: kandlerkoffer) oder an die WhatsApp Nr. 0157 80630429 geschickt werden. Die Bilder werden dann auf der Homepage und in den sozialen Medien veröffentlicht.

„Die Freude und das Miteinander kommen zu Corona-Zeiten zu kurz. Der Koffer ist eine schöne Idee mit anderen im Austausch zu bleiben und anderen ein Lächeln ins Gesicht zu zaubern. Und für die Kandler Geschäftswelt ist der Koffer eine Möglichkeit „Hallo“ zu sagen“. Wir freuen uns schon sehr auf viele Koffergeschichten“, so Michaela Stöhr vom Verein für Handel und Gewerbe und Citymanagerin Jennifer Tschirner.