27.09.2021: Kunstausstellung „Pfalz” von Eva-Maria Krupp

Laufzeit vom 28.09.2021 bis 28.10.2021
Öffnungszeiten: Am Samstag, den 2. Oktober von 10-14 Uhr mit Eva-Maria Krupp persönlich!
Montag bis Donnerstag von 9.00 Uhr -14.30 Uhr, Dienstag & Mittwoch 16.30 Uhr -19.00 Uhr, Freitag 9.00 Uhr bis 12.30 Uhr

„Ich liebe die Pfalz“ so Eva-Maria Krupp zum Thema ihrer Ausstellung. Aus dieser Verbundenheit sind viele Gemälde neu entstanden, die Frau Krupp nun der Öffentlichkeit präsentiert. Darunter herrliche Weinbergslandschaften, die bildliche Darstellung der Weinaromen, Obst und Gemüse und andere Pfalzmotive.

Das Ganze findet im KiJuFa (Kinder Jugend Familie) des DRK unter der Leitung von Frau
Tanja Meyer-Kietz, Hauptstr. 78 in Kandel statt.

Über die Künstlerin Eva-Maria Krupp

Eva-Maria Krupp, Jahrgang 1945, lebt in Kandel und ist seit 47 Jahren Dozentin an der VHS Kandel. Als längste VHS Dozentin Deutschlands gibt sie bis heute mit Begeisterung Malkurse.

Ihre eigenen Bilder reichen von altmeisterlich bis abstrakt. In ihrem Kunstkeller findet man zahlreiche Werke u.a. Porträts pfälzischer Berühmtheiten, aber auch Bilder über Städte oder die Natur. Kleidungsstücke aus Seide kunstvoll bemalt, erzählen aus der Hochzeit der Seidenmalerei und bemalte Schränke zeigen ihre Faszination für Bauernmalerei. Tonwerke, wie Schalen oder Vasen durch Naturmotive inspiriert, gehören genauso zu ihrem künstlerischen Wirken.

Der Kontakt zu anderen Kunstschaffenden ist Eva-Maria Krupp wichtig. So sind es u.a. durch sie organisierte Kunstreisen in die Toskana die inspirieren oder der eigene Garten, der immer mal wieder zu einem Künstlergarten wird.

Sie ist Mitglied der Südpfälzischen Kunstgilde e.V. Bad Bergzabern und ihre Werke zeigt sie regelmäßig in Gemeinschafts- und Einzelausstellungen im saarländischen, pfälzischen und badischen Raum sowie im Elsass.

Eva-Maria Krupp ist für die Kunst geboren. In der Grundschule dachten Rektor und Lehrer sie würde abpausen, dabei konnte sie schon damals einfach nur sehr gut zeichnen.

„Wir freuen uns, dass wir mit Frau Krupp in Kandel eine Künstlerin haben, die sich für das kreative Wirken einsetzt und dabei viele Künstler auf ihrem Weg weitergebracht hat. Weiterhin ist es wunderbar, dass sie ihre eigenen Werke für die Öffentlichkeit zugänglich und damit die Kandler Kunstszene erlebbar macht“, so Stadtbürgermeister Michael Niedermeier, der gemeinsam mit Citymanagerin Jennifer Tschirner Frau Krupp für das Engagement und dem DRK für die Möglichkeit dankt, dort ausstellen zu dürfen.

Zum Deutschen Roten Kreuz
Das Deutsche Rote Kreuz stellt allen Künstlern gegen einen kleinen Beitrag die vorhandenen Wände für Ausstellungen zur Verfügung. Das Geld wird für einen guten Zweck im Rahmen der DRK Arbeit verwendet. Bei Interesse dazu am besten Kontakt zu Tanja Meyer-Kietz aufnehmen, die die Geschäftsstelle leitet: Tel. 07275-989666 oder .